Article Details
THIMUN 2020
24.01.2020


Freitag, 31. Januar

Eine lehr- und ereignisreiche THIMUN-Woche geht heute für die Teilnehmerinnen zu Ende. Neben vielen wertvollen Erfahrungen haben die SchülerInnen auch neue Bekanntschaften geschlossen und sich der ein oder anderen Herausforderung erfolgreich gestellt. Vielschichtige, aktuelle Debatten und Vorträge haben ganz neue Horizonte eröffnet und werden allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Mit den heutigen Abschlussfeierlichkeiten werden tausende SchülerInnen in alle Himmelsrichtungen verabschiedet. Ein großes Dankeschön gilt allen Familien, die den Jugendlichen in dieser Woche ein gemütliches Zuhause geboten haben. Bis nächstes Jahr, zur 53. THIMUN-Konferenz!

Donnerstag, 30. Januar

Wie bereits gestern angekündigt, können sich die SchülerInnen heute auf einen ganz besonderen Gast freuen. Jamala Osman ist als Referentin bei THIMUN, um mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Die 25-jährige war eine der jüngsten „Barclays“-Managerinnen ihres Landes bei. Bereits im Alter von 21 Jahren wurde sie mit der Leitung ihrer ersten Bankfiliale betraut.
Die Gewinnerin des britischen „Young Citizen Award 2018“ und „TEDx London“-Sprecherin hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, eine Brücke zwischen Unternehmen und jungen Talenten zu schlagen. Für die Jugendlichen sicher eine sehr bereichernde Begegnung.
Das zweite Highlight an diesem Tag ist der Kinoabend. Gezeigt wird der Film „The new silk road“ - eine bewegende Dokumentation über Chinas „neue Seidenstraße“, dessen Interessen und Profit. Mit eindrucksvollen Bildern schildert der Film, wie sich Bürger entlang dieser Route auf die Folgen für deren Lebensweise vorbereiten.
Toll, dass auch hier die Filmproduzenten vor Ort sind und den Jugendlichen bei einem anschließenden Interview Frage und Antwort stehen.

Mittwoch, 29. Januar

Mittwoch: Halbzeit bei THIMUN und – wie passend – ein halber THIMUN-Arbeitstag. Mittlerweile haben sich die SchülerInnen fest in ihren Rollen als Admins, Delegierte oder Vorsitzende eingefunden und leisten souveräne Arbeit. Nach ersten fleißigen Debatten und Diskussionen am heutigen Tag haben die SchülerInnen am Nachmittag endlich Gelegenheit die Stadt Den Haag zu erkunden.
Morgen erwartet die SchülerInnen ein ganz besonderer Gast. Um wen es sich dabei handelt? Bleiben Sie gespannt.

Dienstag, 28. Januar

Ein neuer aufregender Tag bei THIMUN beginnt. Nachdem am gestrigen Montag intensive Lobbyarbeit betrieben wurde, geht es heute so richtig los: das Debattieren der Resolutionen über aktuelle Weltprobleme aus den Bereichen Menschenrechte, Flüchtlingskrise und nachhaltige Stadtentwicklung beginnt. Zentrales Thema der diesjährigen Tagung: „Securing and Advancing Democracy: Every Voice Matters!“ Endlich können die SchülerInnen ihre harte Arbeit und die vorangegangenen umfassenden Vorbereitungen unter Beweis stellen. Dabei sammeln die TeilnehmerInnen wertvolle Erfahrungen und knüpfen interessante neue Kontakte.

Montag, 28. Januar 2020

Gespannte Stimmen und Sprachen unterschiedlichster Länder treffen heute im World Forum zusammen. Endlich geht es offiziell los mit den THIMUN-Konferenzen und eine aufregende Woche liegt vor tausenden teilnehmenden SchülerInnen. Der erste Tag beginnt mit dem Aufsetzen von UN-Resolutionen und dem Betreiben von Lobbyarbeit bevor am Nachmittag die offizielle Eröffnungszeremonie mit eindrucksvoller Flaggenparade stattfindet. Saskia Bruines, stellvertretende Bürgermeisterin Den Haags sowie Repräsentanten der UNHCR und des niederländischen Außenministeriums sind in diesem Jahr als Gastredner geladen und freuen sich, die jungen TeilnehmerInnen auf der Konferenz zu begrüßen.
Große Besonderheit bei den diesjährigen THIMUN-Konferenzen: Zum ersten Mal überhaupt werden die Resolutionen nicht gedruckt. Vielmehr werden sie auf einer speziell entwickelten THIMUN-App verfügbar sein. Als papierlose Konferenz ist THIMUN bestrebt, seinem Standpunkt zur Nachhaltigkeit gerecht zu werden. Ein großer Beitrag für den Klima- und Umweltschutz!

Sonntag, 27. Januar 2020

Nur noch ein Tag – dann fällt der offizielle Startschuss für die langersehnte 52. THIMUN-Konferenz im nahegelegenen World Forum. Aber was genau verbirgt sich eigentlich dahinter? Die THIMUN-Konferenz (The Hague International Model United Nations) ist eine fünftägige Simulation der Vereinten Nationen, bei der SchülerInnen der Sekundarstufe ihr Weltbild erweitern und sich mit Weltpolitik und der Lösung von globalen Problemen beschäftigen. Jedes Jahr zieht es Ende Januar über 3.000 SchülerInnen und LehrerInnen aus rund 200 Schulen aus über 100 verschiedenen Ländern nach Den Haag, um an dieser lehr- und erlebnisreichen Veranstaltung teilzunehmen. Auch in diesem Jahr ist die DISDH wieder besonders stark in den Funktionen „Admins“, „Delegates“ und „Chairs“ vertreten. Da alle Aktivitäten wie das Vorbereiten von Resolutionen, Lobbying und das Debattieren in Englisch durchgeführt werden und ein hoher Standard bei der Formulierung von Ideen gefordert wird, ist THIMUN eine ausgezeichnete Gelegenheit, die eigenen Englischkenntnisse weiterzuentwickeln und in die Praxis umzusetzen. Die Botschaft von THIMUN ist dabei ganz klar: Toleranz praktizieren und als gute Nachbarn in Frieden miteinander leben.  



zurück